Suche im Volltext:

Acta Helvetica

MG 7553

Die Acta Helvetica, ein wesentlicher Teil des Familienarchivs der Zurlauben, umfasst über 150'000 Seiten. Der zeitgenössische Titel «Acta Helvetica, Gallica, Germanica, Hispanica, Sabaudica necnon Genealogica Stemmatis Zur-Laubiani» macht deutlich, dass darin Unterlagen zur europäischen Geschichte und zur Geschichte der Eidgenossenschaft zu finden sind. Zahlreiche Schreiben und Dokumente befassen sich mit der Geschichte des Freiamts, des Standes Zug, aber auch mit familieninternen Themen.

Die Dokumente der Acta Helvetica sind ohne chronologische Ordnung oder inhaltliche Systematik im 18. Jahrhundert aufgeteilt und in 186 Bände gebunden worden. Sie sind in deutscher, französischer, lateinischer, italienischer und vereinzelt in spanischer Sprache verfasst und datieren grösstenteils aus dem 16. bis 18. Jahrhundert: private und offizielle Korrespondenz, Kaufverträge, Testamente und Inventare zum Familienbesitz, Notizen und Abschriften von Protokollen aus Tagsatzungen, Ratsversammlungen oder Landsgemeinden, hunderte Schreiben von Diplomaten, Eheverträge, Arzneirezepte, Apothekerrechnungen, Kompanierechnungen, Protokolle von Gerichtsverhandlungen oder Gedichte, Belege zu Soldzahlungen und Pensionenlisten, Soldatenlisten, Verpflegungslisten, Aufstellungen über Munitionskäufe, ausführliche Berichte über Schlachten.

Neben handschriftlichen Dokumenten sind auch Drucke und einzelne Ausgaben von Zeitungen vorhanden. Die Originaldokumente befinden sich in der Aargauer Kantonsbibliothek. Digitalisate einzelner Seiten oder Dokumente können hier bestellt werden.

Die Acta Helvetica sind über Regesten mit vielen Originalzitaten erschlossen. Der Zugang erfolgt über eine Volltextrecherche oder über die spezifische Suche nach einzelnen Feldern.

Ein Verzeichnis mit Quellen und Literatur zu den Acta Helvetica steht unter Abkürzungen/Literatur als PDF-Download zur Verfügung.